Die Neuapostolische Kirche Österreich

Portrait

Wir sind eine junge, sehr aktive Kirchengemeinde in der das Füreinander gelebt wird. In unserer Kirchengemeinde kann man sich wohl und geborgen fühlen.

  • Das Kirchengebäude wurde 1990 eingeweiht und bietet ca. 230 Besuchern Platz.
  • Neben dem Kirchenschiff stehen noch mehrere Nebenräume für Unterricht oder diverse Veranstaltungen zur Verfügung.
  • Die Kirche ist barrierefrei zugänglich.

Kurzchronik

Der Beginn der Neuapostolischen Kirche Pinsdorf/Gmunden liegt im Jahr 1934, wo die Familie Franz und Elisabeth Kronberger Mitglieder wurde und in der Folge die ersten Gottesdienste in der Aumühle stattfanden. Bereits im Jahre 1938 zählte die Gemeinde 40 Mitglieder. 1946 wurden der erste Kirchenchor und eine Jugendgruppe gegründet, sowie mit dem kircheneigenen Religionsunterricht begonnen. Durch das stetige Wachstum errichtete die Familie Kronberger 1950 eine kleine Kapelle. Bis in die 60er Jahre wuchs die Gemeinde auf 120 Mitglieder an. 1975 wurde die Neuapostolische Kirche in Österreich staatlich anerkannt. Nachdem, trotz einer Vergrößerung der Kapelle, der Platz nicht mehr ausreichte, wurde im Jahr 1990 ein neues Kirchengebäude in der Neuhofenstraße eingeweiht. Seit 2000 wird auch Bad Ischl von Gmunden aus versorgt und in einem angemieteten Lokal werden regelmäßig Gottesdienste gehalten.